VORWÄRTSSTARTEN?
RHÖNerWANDERN
WeitBlickWandern
mehr WanderThemen
Berichte
für Rollstuhlfahrer
Wir über uns
Regional+nachhaltig
Werbegleitschirme
Medtronic Werbevideo
Fotoalbum
Sponsoren
Links
Kontakt
Impressum

WeitBlickWandern

 

 

WAS SOLL DAS?

WeitBlickWanderungen als Auszeit mit Input

 

Die Rhön - das Land der offenen Fernen - eignet sich perfekt für eine genussvolle Auszeit, die neue Einblicke eröffnet. Der Schwerpunkt beim Wandern mit Weitblick liegt nicht auf der Wanderstrecke. Ich möchte meinen Gästen Zeit geben, auf dem Weg die Umgebung bewusst wahr zu nehmen. Was macht die Rhön aus? Was machen die Rhöner aus den besonderen Gegebenheiten? Führt der Weg zum geplanten Ziel? Sind wir beim Wandern noch auf Kurs? Weil wir durch die bewussten Ausblicke nicht schnell unterwegs sind, gibt es ein paar Themenvorschläge, die auch für Rollstuhlfahrer geeignet sind.

 

Das Erlebnis reicht von den vielen Facetten der Natur im Biosphärenreservat Rhön bis hin zu Wanderthemen, die als Auflockerung von Seminaren oder als Betriebsausflug besondere Einblicke bieten. Gerne verbinde ich die Wanderstrecke aber auch mit einem Ziel, an dem meine Gäste Rhöner Spezialitäten genießen können. So wird eine WeitBlickWanderung zur Rhöner Genuss-Tour.

 

Wie komme ich auf eine Wanderung als Ergänzung von Seminaren und Workshops? Als Controllerin habe ich in Büros und Besprechungen oft beobachtet, dass Menschen beginnen beim Nachdenken umherzulaufen. Bewegung bringt Schwung in unsere Gedanken! Wenn ich wandere, sehe ich manchmal etwas, was als Bild zu einer beruflichen Herausforderung passt und dafür einen neuen Denkansatz liefert. Das nutze ich, weil sich so Themen aus dem Beruf mit einem Bild verknüpfen lassen. Wenn diese Verknüpfung im angenehmen Umfeld einer Wanderung erzeugt wird, speichert das menschliche Gehirn die damit verbundenen Inhalte leichter ab. Außerdem lassen sich am Umgang mit den Elementen und bei bewusster Wahrnehmung von Abläufen in der Natur manche Dinge aus dem Alltag in ganz anderer Weise betrachten. Damit geht eine WeitBlickWanderung weit über das hinaus, was man bei Kreativitätstechniken als "Brainwalking" bezeichnet. 

Die Wanderungen eignen sich für Unternehmer, Führungskräfte und Teams, die gemeinsam ein Ziel verfolgen wollen. Wegen dieser Ausrichtung, sind alle genannten Preise Nettopreise.

 

Bei dieser besonderen Auszeit mit Input steht unsere gemeinsame Wanderung unter einem Motto. Das Motto stimme ich bei der Terminplanung mit meinen Gästen ab und stelle es beim Start vor, damit ein Bild entsteht. Unterwegs zeige ich Parallelen zwischen dem Bild und Denkansätzen aus der Unternehmenssteuerung auf, damit wir miteinander ins Gespräch kommen.

 

Solch eine Wanderung lässt sich gut in eine Tagung einbauen. So können wir zum Beispiel den Tag auflockern, indem wir das Tagungsthema mit einem passenden Wandermotto verbinden. Egal ob als "Bewegungsthema" am Anfang oder zum Ausklang der Mittagspause. Ich richte mich nach Ihrem Zeitplan. Nach Festlegung der Details unterbreite ich gerne ein Angebot.

 

Wanderthemen

 

Die Termine sind eine ideale Gelegenheit, mich und meine Arbeitsweise kennen zu lernen. Die nachfolgenden Auszeiten mit Input dauern ca. 3 Stunden, Kosten 90 € zzgl. ges. MWSt. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung abgesprochen.

 

WeitBlickWanderung - Mit Weitblick führen: wer weiter denkt, hat mehr Optionen

Der Klassiker! Auf einer gemeinsamen Wanderung im Gebiet Wasserkuppe - Pferdskopf - Eube richten wir unseren Blick in die Ferne. Welche Eigenheiten aus dem Land der offenen Fernen können wir auf unser Berufsleben übertragen? Welche Ausblicke haben wir, wenn wir nach allen Richtungen offen bleiben? Und wie legen wir bewusst ein Ziel und eine Marschrichtung fest? Und was passiert wenn es undurchsichtig wird? Wenn wir das richtige Wetter haben, können wir uns den Nutzen einer Vorausplanung aus den Abläufen bei den Gleitschirmfliegern ableiten.

 

Laien halten Gleitschirmfliegen für gefährlich, je höher es hinaus geht. Aber die große Herausforderung liegt in Start und Landung. Wer gleich als Flugschüler lernt, bei den Startvorbereitungen und dem Start einfache Regeln zu berücksichtigen, kommt gut in die Luft, damit ist der Übungsteil "Starten" erledigt. Beim Fliegen lernt man nach dem Start, den Landeplatz gezielt anzufliegen, diese Übung nennt man "Steuern". Hierbei sollte man sein Ziel kennen und immer im Auge behalten, damit der letzte Teil der Übung, das "Landen", ebenfalls gelingt. Die drei Elemente der Grundübung Starten-Steuern-Landen übertragen wir auf die Verfolgung von Zielen in Unternehmen.

 

Vorwärtsstarten! – Oder auf der Stelle umdrehen?

Bei einem Ausflug rund um den Berg der Flieger werden wir Parallelen zwischen dem Spiel mit dem Wind, dem Flugsport und der Wirklichkeit im Führungsalltag entdecken. Alles beginnt mit dem ersten noch einfachen Schritt! Aber es wird immer komplexer, je höher man sein Ziel steckt und ein bisschen Wagnis und Unwägbarkeit gehört immer dazu!

 

Wenn das Wetter günstig ist, können wir uns bei den Gleitschirmen zwei unterschiedliche Vorgehensweisen beim Start ansehen. Beim Aufziehen eines Gleitschirms kann man sich nämlich seinem Ziel zuwenden oder seinem Gerät. Und weil es dann komplex wird, gibt es viele Gemeinsamkeiten mit dem Unternehmensalltag zu entdecken.

 

 

Streuobstwiesen als Teil der Rhöner Kulturlandschaft sind ein Paradebeispiel biologischer Vielfalt. Und so vielfältig wie die Biologie sind auch die Herangehensweisen für eine erfolgreiche Bewirtschaftung. Diese Wanderung kann sowohl als Natur- und Sinnenwanderung, als Führung für fachlich interessierte Besuchergruppen aber auch als Teamerlebnis zu den Bereichen Planung, Struktur und Flexibilität gestaltet werden.

 

 

 

Sinnenwanderung

Wir unternehmen gemeinsam einen Ausflug in den Wald rund um die Hessenliede. Hier werden wir uns bewusst machen, was wir sehen, hören und riechen können. Als Abschluss nutzen wir die Fußsohlen als Sinnesorgan, indem wir gemeinsam den Barfußpfad in Hofbieber begehen. Zum Abschluss gibt es einen Rhöner Imbiss, damit auch der Geschmackssinn etwas erlebt. Bei der bewussten Wahrnehmung mit allen Sinnen, werden wir immer wieder Parallelen zum beruflichen Alltag finden.

 

Dieses Thema hat nur am Rande mit dem Fliegen zu tun. Aber wache Sinne und eine bewusste Wahrnehmung helfen in allen Lebenslagen ob beim Sport, im Beruf oder im privaten Umfeld.

 

Nachtwanderung

 

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

 

 

 

 

(März oder November, Beginn 18:00 Uhr)

Bei unserem Weg durch ein natürlich dunkles Tal bei Kleinsassen werden wir erfühlen, wie sich die Orientierung und Wahrnehmung im Dunkeln anfühlen. Wir werden uns mit Redewendungen wie "im Dunkeln tappen" befassen und erleben, wie sich die Herausforderung einer "Nacht- und Nebelaktion" anfühlt. Eine der dunkelsten Regionen im Sternenpark Rhön bietet hierfür perfekte Gegebenheiten. Welche Sinne können wir nutzen, wenn uns der Durchblick fehlt? Wie ergänzen sich die Wahrnehmungen der Gruppenmitglieder? Und welche Erkenntnisse können wir in unserem beruflichen Alltag nutzen?

 

 

Schätze im Verborgenen - Orchideen und andere Spezialisten

Durchführungszeitraum voraussichtlich im Mai, gebuchte Termine werden ca. 2 Wochen vor Durchführung bestätigt. Warum so vage? Das hat mit einer besonderen Fähigkeit von Spezialisten im Pflanzenreich zu tun. Wer unter extremen Bedingungen überleben will, muss sich nämlich bei der Blütezeit anpassen.

 

Vielfalt statt Einfalt